Zeltplatz statt Ferienwohnung

Kriminelle Tricks

Zeltplatz statt Ferienwohnung

Beitragvon Klaus am Mo 27. Okt 2008, 07:56

27.08.2008


TRAUNSTEIN / HUNTINGTON BEACH - CALIFORNIEN
Einem dreisten Betrug ist ein Traunsteiner Ehepaar aufgesessen. Für knapp 500 EUR hatten sie im Internet auf einer eigentlich seriösen Seite eine Ferienwohnung in Californien für eine Woche im August gebucht. Als das Paar jedoch am Zielort angekommen war, stellten die Traunsteiner fest, dass an der angegeben Adresse am Huntington Beach nur eine freie Wiese war. Bestenfalls hätte man dort ein Zelt aufstellen können.

Von einem Gebäude war weit und breit nichts zu sehen. Nach Recherchen der Eheleute mussten an der Stelle bereits mehrere deutsche Urlauber enttäuscht feststellen, dass statt dem verspro-chenen Ferienhaus nur ein unbebautes Grundstück zu finden war. Auch der angebliche Vermieter war an dessen angeblicher Anschrift völlig unbekannt.
Stutzig hätten die USA-Reisenden vielleicht werden sollen, als sie die Miete für das Ferienhaus im Juni nach Spanien überweisen mussten. Der Betrüger hatte dem Ehepaar für die frühe Überweisung noch großzügig 15 % Rabatt gewährt. Angeblich waren im Preis sogar noch Freikarten für Seaworld, Universal Studios etc. enthalten.
Der Betreiber der Vermittlungsseite im Internet stellt die Seite kostenfrei den Anbietern von Ferienwohnungen zur Verfügung, ähnlich wie beim Autohandel im Internet. Die Angebote werden von ihm nicht überprüft.
Die Polizei mahnt erneut zur Vorsicht bei Internetgeschäften. Insbesondere wenn Geld ins Ausland überwiesen werden soll ist höchste Achtsamkeit geboten. Erst recht dann, wenn der Geldempfänger an einem anderen Ort sein Konto hat, als dort, wo die Ware bzw. Leistung angeboten wird.


http://www.polizei.bayern.de/oberbayern/traunstein/news/presse/aktuell/index.html/76570
Klaus
Administrator
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 11:02

ZurĂĽck zu Polizeiberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron